Veranstaltungen

Zur Ausstellungseröffnung wird am 27. Jänner 2022 geladen. Es ist dafür eine Voranmeldung erforderlich - die Personenzahl ist begrenzt.
24. Feb. 2022, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr | Linz

Die Kunst des Präparierens | Schlossmuseum Linz

Wie entsteht ein Präparat? Im Präparatorium, einer Taxidermie-Werkstatt in der Ausstellung "Die Kunst des Präparierens" kann diese Tätigkeit live mitverfolgt werden.
25. Feb. 2022, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr | Linz

Talk mit Gerhard Haderer und Alfred Weidinger | Schlossmuseum Linz

Die pointierten und scharfsinningen Grafiken und Malereien von Gerhard Haderer laden ein, sich über weltpolitische wie persönliche Abgründe zu unterhalten:
Die pointierten und scharfsinningen Grafiken und Malereien von Gerhard Haderer laden ein, sich über weltpolitische wie persönliche Abgründe zu unterhalten bei der Themenführung "Politische Satire"...
Die pointierten und scharfsinningen Grafiken und Malereien von Gerhard Haderer laden ein, sich über weltpolitische wie persönliche Abgründe zu unterhalten bei der Themenführung "Politische Satire"...
09. Apr. 2022 - 18. Apr. 2022 | Attersee am Attersee

OSTERN – ERLEBEN im MUSEUM ATARHOF und PRÄHISTORISCHEN GARTEN

In den Osterferien bietet das Team des Museums ATARHOF ein besonderes Programm mit Workshops "Färben mit Naturfarben" und "Prähistorisches Töpfern" für die ganze Familie an.
02. Juli 2022, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr | Attersee am Attersee

Workshop "Färben mit Naturfarben" | Museum ATARHOF

Das Museum ATARHOF lädt zum Workshop "Färben mit Naturfarben" herzlich ein. Im Rahmen des Workshops widmen wir uns den Färbepflanzen und Farbstoffen, dem Färbematerial und den verschiedenen Färbetechniken wie Beizen oder Färben, die schon zu prähistorischen Zeiten angewandt wurden.
09. Juli 2022, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr | Attersee am Attersee

Workshop "Urgeschichtliches Töpfern" | Museum ATARHOF

Das Museum ATARHOF lädt zum Workshop "Urgeschichtliches Töpfern" herzlich ein. Im Rahmen des Workshops setzen wir uns mit dem Rohmaterial, dem Gefäßaufbau, der Verzierung und Bemalung, dem Brennen usw. auseinander.
23. Juli 2022, 9:00 Uhr - 18:00 Uhr | Haslach

Webermarkt Haslach 2022 | Textile Kultur Haslach

Rund 100 Ausstellerinnen und Aussteller aus mehreren Ländern werden ihre hochwertigen Produkte im alten Ortskern "auf der Stelzen" und rund um die historische Textilfabrik anbieten.
24. Juli 2022, 9:00 Uhr - 17:00 Uhr | Haslach

Webermarkt Haslach 2022 | Textile Kultur Haslach

Der Internationale Textilmarkt mit ca. 100 jurierten Ausstellern/-innen zeigt ein breites Spektrum textilen Schaffens - kostbares Handwerk und kreative Gestaltung in höchster Qualität!

Museen

Weinmeisterstraße 6, 4582 Spital am Pyhrn

Lindermayrschmiede

Enzenkirchen 29, 4761 Enzenkirchen

Heimathaus Richard Eichinger

Jainzen 1, 4820 Bad Ischl

Marmorschlössl Bad Ischl

Weiglmühlweg 9, 4210 Unterweitersdorf

Mühlenmuseum Weiglmühle

Schulstraße 3, 4775 Taufkirchen an der Pram

Museum in der Schule und Radiomuseum

Hauptstraße 15, 4673 Gaspoltshofen

kinOptikum Gaspoltshofen

Schnopfhagenplatz 4, 4173 St. Veit im Mühlkreis

St. Veiter Geschichte(n)haus

Großpiesenham 8, 4925 Pramet

Schatzdorfer-Haus

Kerschham 8, 5221 Lochen

Käsereimuseum

Ausstellungen

Im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts stand Linz an der Schwelle zur Moderne. Die baulichen Erfordernisse einer wachsenden Stadt und die Anpassung an Fortschritte und Standards der Zeit waren zu bewältigen. Mit Curt Kühne (1882–1963) und Julius Schulte (1881–1928) widmeten sich zwei bedeutende Planer diesem Ziel.
Die Sonderausstellung im Museum Lauriacum zeigt Funde, die in 12 Kalkbrennöfen von Lauriacum/Enns zum Vorschein kamen. Die Kalkbrennöfen wurden nach der Auflassung in der zweiten Hälfte des 4. Jahrhunderts als „überdimensionaler Mülleimer“ genutzt und brachten interessante Funde und Erkenntnise zutage.
Zu sehen sind Krippen aus der hauseigenen Sammlung – von Schwanthaler-Krippen über Kastenkrippen und Künstlerkrippen bis hin zur Stille-Nacht-Krippe.
Das Künstlerkollektiv Steinbrener/ Dempf & Huber nützt die umfangreiche Sammlung an Tierpräparaten der OÖ Landes-Kultur GmbH, und inszeniert diese in riesigen Dioramen im Schlossmuseum. Die Szenen zeigen utopische, zum Teil groteske Zukunftsvisionen die sich damit beschäftigen wie sich das prekäre Verhältnis zwischen Zivilisation und Natur in Zukunft entwickeln könnte.
Die österreichische Künstlerin Ida Maly (1894–1941) lebte und arbeitete in Wien, München, Berlin und Paris. Ende der 1920er-Jahre als „Schizophrene“ in einer psychiatrischen Anstalt institutionalisiert, wirken ihre dort entstandenen Werke wie Prophezeiungen auf die Gräuel der „Euthanasie“ der Nationalsozialisten an Psychiatrieinsassen.
Im Renaissanceschloss Tollet ist derzeit eine besondere Schau zu besichtigen: Der Verein Kulturama lädt auf einem Historienpfad zu einer Zeitreise an den Donaulimes, die frühere römische Militärgrenze.
Mit der vielseitigen Ausstellung "Horst Stasny – Fotografie. Ein Leben" zeigt das Museum Angerlehner ab 12. September 2021 Bildserien des international renommierten Star-Fotografen und Künstlers Horst Stasny.
Durch die Kombination unterschiedlicher Techniken entstehen beeindruckende Objekte und Installationen, die ab 12. September 2021 in den Grafikräumen des Museum Angerlehner zu sehen sind.
Für den österreichischen Künstler Helmut Swoboda spielt in seinem Schaffensprozess das Naturerlebnis eine zentrale Rolle. Mit großformatigen Gemälden sowie einer Reihe von neuen Papierarbeiten bringt er den Außen- in den Innenraum des Museum Angerlehner.
Die US-amerikanische Künstlerin Gretchen Andrew (*1988, Los Angeles) bezeichnet sich selbst als „Search Engine Artist“ und definiert sich damit als Vertreterin einer Kunstrichtung, die auf der Manipulation von Suchmaschinen basiert. Andrew nutzt ihre Erfahrungen als Informatikerin bei Google mit dem Ziel, Suchbegriffe zu aktuellen Themen künstlerisch zu verarbeiten. Ihre computergenerierte, feminin konnotierte Bildsprache widersetzt sich der männlichen Dominanz im Bereich der Programmierung sowie in Politik und Wirtschaft.

Aktuelles

In dieser Rubrik finden Sie aktuelle Informationen zu den COVID-19-Schutzmaßnahmen für den Museumsbetrieb samt Hinweisen zum Durchführen von Veranstaltungen und Vermittlungsangeboten. Die Informationen werden laufend aktualisiert.
Auch 2022 laden wir wieder alle Museen und Sammlungen herzlich ein, sich rund um den Internationalen Museumstag an der Aktionswoche INTERNATIONALER MUSEUMSTAG IN OÖ zu beteiligen. Die Aktionswoche findet von 7. bis 15. Mai 2022 statt.
Machen Sie mit! Setzen wir gemeinsam ein starkes Zeichen für die Lebendigkeit der Museumslandschaft Oberösterreichs!
Wir ersuchen um Anmeldung zur Teilnahme bis 7. Februar 2022 und um Bekanntgabe Ihrer konkreten Programmpunkte bis 7. März 2022!
Das Land Oberösterreich unterstützt künstlerische Produktionen, Programme, Investitionen und Kulturvermittlungsangebote nach Maßgabe der budgetären Möglichkeiten.
Die Sonderförderung COVID-19 kann sowohl von Kulturvereinen als auch von Kulturschaffenden entsprechend des Vorgaben beantragt werden.
Angesichts der erneut schwierigen pandemischen Situation hat die Bundesregierung den NPO-Unterstützungsfonds wiedereingesetzt. Anträge für das 4. Quartal 2021 sind voraussichtlich ab Februar 2022 möglich.
2021 wurde der Kriterienkatalog für das Österreichische Museumsgütesiegel überarbeitet und zu einem nützlichen Instrument für die tägliche Museumsarbeit umgestaltet. Der Online-Workshop führt durch die Anforderungen, die es zu erfüllen gilt, um das Österreichische Museumsgütesiegel zu erlangen.
Für Mitarbeiter/innen aus oberösterreichischen und steirischen Museen wird am 24. Jänner 2022 von 13:00 bis 16:00 Uhr ein kostenloses Online-Seminar für Geschichts-Dididaktik angeboten, das spezifisch auf Geschichtesvermittlung im Museum eingeht.
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren