Adresse

Museum Mechanische Klangfabrik
TuK Vonwiller Stelzen 15
4170 Haslach an der Mühl

Kontakt

Tel.: +43 (0) 7289/72 300
Mobil: +43 (0) 664/73 63 68 18

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

Wieder geöffnet ab 28. Mai 2020

bis auf Weiteres fixe Führung für max. 10 Personen von Donnerstag bis Sonntag um 14:00 Uhr, um Anmeldung wird gebeten: Tel.: +43 (0) 7289/72 300 oder E-Mail info@haslach-erleben.at

Führungen bis zu 10 Personen sind zum Pauschalpreis von 85,00 gegen Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Reguläre Öffnungszeiten:
1. April bis 31. Oktober
fixe Führung: Dienstag bis Sonntag 14:00 Uhr
Führungen für Gruppen nach Vereinbarung
2. November bis 31. März
geöffnet und Führungen nur nach Voranmeldung (ab 10 Personen)

Eintritt

Erwachsene: 8,50
Schüler, Studenten, Lehrlinge, Präsenzdiener und Menschen mit Beeinträchtigung:
mit Führung: 5,50
Gruppen (ab 15 Personen) mit Führung: 4,90
Kinder bis 6 Jahre in Begleitung der Eltern: frei
Ermäßigungen:
OÖ Familienkarte, OÖ Nachrichten-Card, Linz-Card, Linz-Kultur-Card: 1 + 1 gratis
ICOM-Mitglieder: frei

Auskunft

Marianne Kneidinger

Träger

Verein Kultur in der Fabrik

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Museum Mechanische Klangfabrik
TuK Vonwiller Stelzen 15
4170 Haslach an der Mühl
Bauliche Barrierefreiheit

Museum Mechanische Klangfabrik

"Das klinget so herrlich, das klinget so schön" - diese Verse aus Mozarts "Zauberflöte" bezeichnen die überraschende Vielfalt an Musikautomaten der Haslacher Klangfabrik. In stimmungsvollen Erlebnisräumen erfahren die Besucherinnen und Besucher musikhistorische und technische Details zu diesen klingenden Wunderwerken. Augenzwinkernde Zitate und ausgesuchte Musikproben aus der Welt von gestern erzählen von Stimmungen und Unterhaltungsmöglichkeiten der Automaten. Ein Rundgang durch diese nostalgische Welt, in der aufwändige Orchestrien, zierliche Glockenuhren, schnarrende Drehleiern, liebevoll gestaltete Drehorgeln, elegante Grammophone und originelle Rückenklaviere zu bestaunen sind, sind ein Fest für Aug und Ohr.

Viele der rund 150 ausgestellten Musikautomaten der Klangfabrik, die der Verein "Kultur in der Fabrik" aus der Sammlung Rechberger erworben hat, faszinieren durch ihre manchmal verspielt-skurrile und manchmal pompöse Aufmachung. Präsentiert werden sie überaus ansprechend nach modernen technischen Standards. Außerdem sind alle Räumlichkeiten barrierefrei gestaltet.

Das Besondere an der Sammlung ist aber, dass die Automaten und Instrumente voll einsatzfähig sind und im Rahmen der Museumsrundgänge auch zum Klingen gebracht werden: Ungewohnte und vertraute Klangeindrücke lassen aufhorchen und animieren zum Wippen im Rhythmus der Musik. Und wer Lust dazu verspürt, kann zu den flotten Klängen aus den Tanzorgeln und Musikboxen auch das Tanzbein schwingen, vielleicht sogar am nachgebauten Marktplatz direkt im Museum.

Raumtexte vermitteln zudem Wissenswertes über technische Details sowie die Geschichte der Musikautomatisation. So erfährt man etwa, dass diese ihren Ursprung bereits in der Antike - unter  anderem mit raffiniert konstruierten Wasserorgeln - genommen hat.

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Museum Mechanische Klangfabrik
TuK Vonwiller Stelzen 15
4170 Haslach an der Mühl
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren