Adresse

Österreichisches Sattlermuseum
Ipfmühlstraße 15
4492 Hofkirchen im Traunkreis

Kontakt

Tel.: +43 699 10668323

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

4. Mai bis 27. Oktober 2024
jeden Freitag 13:00-17:00 Uhr

Samstag: 4. Mai, 1. Juni, 6. Juli, 3. August, 7. September 2024
16:00-18:00 Uhr

Donnerstag: 11. Juli, 18. Juli, 25. Juli, 1. August 2024
18:00-20:00 Uhr

29. Juli bis 2. August 2024
täglich 9:00-11:00 Uhr

27. August bis 1. September 2024
täglich 10:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr

27. September bis 27. Oktober 2024
täglich (außer Montag) 10:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr

Führungen außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Terminabsprache möglich.

Eintritt

Erwachsene, Jugendliche ab 14 Jahren: 6,00
Kinder von 6 bis 14 Jahren, Senior*innen, Studierende, Zivildienst- und Wehrdienstleistende, Gruppenpreis pro Person: 5,00
Familien: 9,00
Kinder bis 6 Jahre: frei
Ermäßigung mit Vorteilskarte der KirchenZeitung: 5,00

Alle Preise beinhalten eine eineinhalbstündige Führung.

Auskunft

Dipl. Päd. Josef Wieser

Träger

Verein Freunde des Ö. Sattlermuseums und des Lederhandwerkes

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Österreichisches Sattlermuseum
Ipfmühlstraße 15
4492 Hofkirchen im Traunkreis
Bauliche Barrierefreiheit

Museumskategorien

Handwerk-, Technik-, Industriemuseum

Sammlungsschwerpunkte

Handwerk

Radwege

Radweg Linz Steyr Wels

Kreativworkshop: Kleine Taschen und Börsen - Grundlagen | Österreichisches Sattlermuseum

13. Juli 2024, 9:00 Uhr - 14. Juli 2024, 17:00 Uhr , Hofkirchen im Traunkreis

Summertime: Musik - Genuss - Picknick | Österreichisches Sattlermuseum

24. Aug. 2024, 17:00 Uhr , Hofkirchen im Traunkreis

Basisworkshop: Punzierte Ledergeldtsche | Österreichisches Sattlermuseum

12. Okt. 2024, 9:00 Uhr - 13. Okt. 2024, 17:00 Uhr , Hofkirchen im Traunkreis

Workshop: Buchbinden | Sattlermuseum Hofkirchen im Traunkreis

07. Dez. 2024, 9:00 Uhr - 08. Dez. 2024, 17:00 Uhr , Hofkirchen im Traunkreis

Österreichisches Sattlermuseum

Das Österreichische Sattlermuseum ist im Haus des letzten Sattlers in Hofkirchen im Traunkreis untergebracht und zeigt eine Werkstätte, wie sie Anfang des 20. Jahrhunderts in der Region üblich war.
Die Sammlung umfasst Objekte aus vier Jahrhunderten und beinhaltet z. B. Werkzeuge und Einrichtungsgegenstände einer Sattlerwerkstatt, eine im deutschsprachigen Raum einmalige, umfangreiche und öffentlich zugängliche Fachbibliothek, eine Grafik-, Foto- und Dokumentensammlung sowie eine Video- und Audiothek zum Sattlerhandwerk.

Der Sattler - Lebenszeichen eines besonderen Handwerkes
Seit August 2015 ist im Museum eine neu gestaltete Dauerausstellung zum Sattlerhandwerk zu sehen.Vier Themenbereiche bilden den Kern der Ausstellung:

  • WEITER.GABE (Geschichte und Entwicklung)
  • ARBEITS.WEISE (Werkzeuge und Materialien)
  • KUNST.HAND.WERK (Stile und künstlerische Handschrift)
  • EIN.BLICKE (Darstellung der handwerklichen Arbeit eines Sattlers in seiner Werkstätte anhand großformatiger Fotografien von Gérard Pleynet)

Tradition bewahren - Handwerk erleben - Lederkunst fördern
Das Sattlermuseum bietet jedermann Raum zur Begegnung mit einem traditionsreichen Handwerk und damit verbundenen Handwerkstechniken, mit früheren Lebensformen und mit regionalen kulturellen Besonderheiten. Es ist ein Ort der Begegnung für Sattler und Interessenten am Sattlerhandwerk. Verlorengehendes Wissen wird bewahrt und an Interessierte in Gesprächen und Workshops weitergegeben. Die vorhandene Fachbibliothek wird ständig erweitert und steht der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Für Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen wird das Handwerk in seiner Fülle lebendig und durch eigenes Produzieren (Werkstücke anfertigen) wird langfristig Verständnis für das Sattlerhandwerk und allgemein für handwerkliche Berufe geweckt. Innovative Formen der Lederverarbeitung werden in Zusammenarbeit mit Künstlern und kreativ Tätigen angestrebt. Einmal jährlich findet ein "Offenes Sattler-Treffen" statt. Mit der Veranstaltungsreihe "Kultur in der Werkstatt" ergänzt das Sattlermuseum die regionale Kulturlandschaft und bietet dafür ein unverwechselbares Ambiente.

Schauwerkstätten und SchauDepot
Das Sattlermuseum beherbergt zwei originalgetreue Schauwerkstätten - die eines Sattlers und die eines Schusters. Beide Werkstätten geben einen wirklichkeitsnahen Einblick in das Handwerk und das Arbeitsumfeld des jeweiligen Berufsstandes. Die Schauwerkstätten steht allen Museumsbesucherinnen und -besuchern zur Besichtigung offen.

Das professionell aufbereitete Schaudepot des Sattlermuseums - "DIE BIBLIOTHEK DER DINGE" erfasst etwa 6.000 Objekte (Werkzeuge, kleine Maschinen, Urkunden, Dokumente, Fotografien u.v.m.). Besucherinnen und Besucher können das Archiv bei jeder Führung besichtigen und so einen Blick hinter die Kulissen des Sattlermuseums werfen.

> Tipp: Nützen Sie für die Anreise die öffentlichen Verkehrsmittel: OÖVV Routenplaner

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Österreichisches Sattlermuseum
Ipfmühlstraße 15
4492 Hofkirchen im Traunkreis