Adresse

Wilderer Museum Molln
Im Dorf 1
4591 Molln

Kontakt

Tel.: +43 (0) 660/20 91 948
Tel.: +43 (0) 699/19 49 12 19

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

1. Mai bis 31. Oktober 2022
Einzelbesuch:
Sonn- und Feiertage 14:00 – 17:00 Uhr

Gruppen ab 5 Personen:
gegen tel. Voranmeldung täglich 9:00 – 20:00 Uhr (Anmeldung spätestens am Vortag)
max. 25 Personen/Gruppe
Führungsdauer ca. 45 Minuten

Das Museum befindet sich im Ensemble Gasthof Wirt im Dorf.

Eintritt

Erwachsene: 5,00
Gruppen ab 5 Personen, Senioren: 4,00
Schüler, Wehrpflichtige: 3,00
Familien (max. 2 Erwachsene): 8,00
Saisonkarte Erwachsene: 13,00

Führungspauschale:
20,00 je Führung (unabhängig von der Gruppengröße)

Tipp: Mit der Saisonkarte oder als registriertes Mitglied können Sie beliebig oft während der Normalbesichtigungszeiten das Museum besuchen. Wir sind Pyhrn-Priel Card Vorteilspartner.
Wir wünschen Ihnen viel Freude und einen angenehmen Aufenthalt.

Auskunft

Voranmeldung und Auskünfte:
Moidi Kammerhuber:
Tel. +43 (0) 660/20 91 948
Fritz Kammerhuber (Obmann):
Tel.: +43 (0) 699/19 49 12 19

Träger

Verein Wilderer Museum Molln

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Wilderer Museum Molln
Im Dorf 1
4591 Molln
Bauliche Barrierefreiheit

Wilderer Museum Molln

Als einziges Museum Österreichs präsentiert das Wilderer Museum Molln die Geschichte der Wilderei vom Mittelalter bis heute, ergänzt durch die Aufbereitung der Ereignisse einer regionalen Tragödie, dem Mollner Wildererdrama. Anhand zahlreicher Exponate werden die Beziehung zwischen Grundherrschaft und Untertanen, dem Grafengeschlecht der Lamberg, der Bauernbefreiung von 1848 sowie der Jagd und Wilderei dokumentiert - ergänzt durch die umfangreiche Sammlung von Prof. Dr. Roland Girtler und die einmaligen Exponate der Familie Walder.

Maultrommeln und Handwerk
Gegründet als Handwerksmuseum mit Schwerpunkt Holzhandwerk und Eisenverarbeitung präsentiert das Wilderer Museum Molln in den alten Gewölben des Wirtschaftstraktes der ehemaligen Forsthube Molln der Grundherrschaft Steyr - dem heutigen Gasthaus Wirt im Dorf - neben dem Fokus Wilderei auch die einzigartige Tradition der Maultrommelherstellung in Molln sowie eine umfangreiche Sammlung zum Thema Holzverarbeitung.

Seltene Holzhandwerke wie der Schaufelhacker, Gabel- und Rechenmacher, Schüssler und Rockenmacher sowie Wagner und Drechsler sind mit einer Vielzahl an Geräten vertreten. Alle erwähnten Handwerker bedienten sich des in den Mollner Wäldern reichlich vorhandenen Rohstoffs Holz.

Seit 1647 kann die Herstellung der Maultrommel in Molln nachgewiesen werden - diese lange Tradition der Herstellung der geschmiedeten Instrumente ist einzigartig in Österreich. Gezeigt werden verschiedene Typen, Formen und Verbreitungsgebiete dieser Musikinstrumente, darunter Grafikarbeiten zum Thema Maultrommel aus einer Kunstschule in Jakutien (Sibirien).

Berühmte Persönlichkeiten und Mollner Betriebe
Auch zwei wichtige Dichterpersönlichkeiten, die ihre Wurzeln in Molln haben, sind im Museum vertreten: Marlen Haushofer (1920-1970) und Otto Jungmair (1889-1974). Dem am Friedhof der Wallfahrtskirche Frauenstein beerdigten Entertainer Hans Joachim Kulenkampff ist ebenfalls ein Ausstellungbereich gewidmet.

Ein gänzlich anderes Thema widmet sich dem Entstehen der Sportschuhfabrik und Marke "Dachstein", die der Mollner Schuhmacher Anton Lintner 1925 gründete. Auch der Werdegang der Firma Piesslinger vom Sensenwerk zum Spezialist für Veredelung von Aluminium und Pulverbeschichtung wird gezeigt.

> Linktipp

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Wilderer Museum Molln
Im Dorf 1
4591 Molln