Adresse

Wenschitz Pralinenwelt Museum
Allhaming 47
4511 Allhaming

Kontakt

Tel.: +43 (0) 7227/77 15
Fax: +43 (0) 7227/77 15-88

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Letzter Einlass 16:30 Uhr
Sonntag und Feiertage geschlossen.

Tickets sind online buchbar oder an der Shop-Kasse der Pralinenwelt erhältlich.

Gruppenanfragen (ab 15 Personen) bitte per E-Mail an shop@wenschitz.at

Eintritt

Familienticket (2 Erwachsene + 2 Kinder bis 18 Jahre): 28,00
Erwachsene ab 18 Jahren: 11,50
Jugendliche 13 bis 18 Jahre, Studenten bis 26 Jahre, Auszubildende, Wehrdienstleistende: 9,50
Senioren ab 63 Jahren (Ausweispflicht): 9,50
Schüler und Kinder 6 bis 12 Jahre: 7,50
Kinder bis 5 Jahre: frei
Menschen mit besonderen Bedürfnissen: 7,50
Erwachsene (Gruppen ab 15 Personen): 9,50
Schüler oder Kinder (Gruppen ab 15 Personen): 6,00 Euro

Keine Führung – halten Sie sich so lange in der Pralinenwelt auf, wie Sie möchten!

Auskunft

Confiserie Wenschitz

Träger

Confiserie Wenschitz GmbH

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Wenschitz Pralinenwelt Museum
Allhaming 47
4511 Allhaming
Bauliche Barrierefreiheit

Museumskategorien

Spezialmuseum

Sammlungsschwerpunkte

Sonstige, Handwerk, Handel, Völkerkunde

Wenschitz Pralinenwelt Museum

In der Wenschitz Pralinenwelt können Besucherinnen und Besucher in die Welt der Pralinen und Schokolade eintauchen und auf eine Endeckungsreise gehen. Gäste erfahren hier nicht nur mehr über die Geschichte und Herstellung der Schokolade, sondern auch über die Herkunft der Kakaobohnen.

Einer mexikanischen Legende nach hat Quetzalcoatl, der gefiederte Gott des Windes und des Mondes, die Samen des Kakaobaumes von den Göttern gestohlen und den Menschen geschenkt, deshalb wurde er aus dem Paradies verbannt. Er pflanzte den Kakao und lehrte den Menschen, daraus das wertvolle Kakaogetränk herzustellen. Bereits bei den Maya wurde Kakao als Zahlungsmittel genutzt und der Stellenwert des Kakaos stieg weiter während der Hochkultur der Azteken. Montezuma, der Aztekenherrscher, soll bei Festgelagen bis zu 50 Becher des nahrhaften Getränks getrunken haben. Durch die Spanier fand der Kakao den Weg nach Europa.

Die Reise im Kompetenzzentrum für Schokolade führt auch nach Peru zu einer wahren Rarität - der Fortunato No4, welche in der Pralinenwelt exklusiv in Österreich verarbeitet werden darf. Einen Einblick in den Arbeitsalltag erhalten Besucherinnen und Besucher sowohl durch die gläserne als auch virtuelle Produktion. Anhand einer Sammlung von alten Pralinen- und Schokoladeformen wird gezeigt, wie sich das Handwerk des Chocolatiers über den Lauf der Zeit entwickelt hat.

Bei den Verkostungsstationen können alle nicht nur verschieden gefüllte Pralinenrohlinge, sondern auch das fruchtige Naturgelee sowie unterschiedliche Schokoladensorten verkosten. Man erfährt, wie Schokolade verarbeitet wird und warum sie schmeckt, wie sie schmeckt und wie man sie richtig degustiert. Den Abschluss bildet das Duftuniversum - dieses lädt ein, den Geruchsinn mit feinsten Aromen zu testen.

Wer sich selbst als Chocolatier versuchen möchte, wird im Kursangebot fündig. Workshops für Gruppen bis zu 30 Personen in Kombination mit dem Besuch der Pralinenwelt, in der auch der höchste Schokoladenbrunnen der Welt zu finden ist, sind ebenfalls während der Öffnungszeiten auf Anfrage möglich.

> Tipp: Nützen Sie für die Anreise die öffentlichen Verkehrsmittel: OÖVV Routenplaner

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Wenschitz Pralinenwelt Museum
Allhaming 47
4511 Allhaming