Adresse

Gustav Klimt-Zentrum am Attersee
Allee von Schloss Kammer, Hauptstraße 30
4861 Schörfling am Attersee

Kontakt

Tel.: +43 (0) 664/82 83 990

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

20. Juni bis 26. Oktober 2020
täglich 10:00 - 16:00 Uhr

Eintritt

Erwachsene: 8,00
Ermäßigt: 7,00
Kinder und Jugendliche 6 - 18 Jahre: 4,00

Audioguide-Paket Klimt-Themenweg UND Klimt-Zentrum: 3,99
Audioguide-Paket Klimt-Themenweg ODER Klimt-Zentrum: 2,99
Audioguide für Kinder: frei

Auskunft

Träger

Gustav Klimt | Wien-1900 Privatstiftung (Klimt-Foundation)

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Gustav Klimt-Zentrum am Attersee
Allee von Schloss Kammer, Hauptstraße 30
4861 Schörfling am Attersee

Museumskategorien

Kunstmuseum

Sammlungsschwerpunkte

Kunst, Personen

Gustav Klimt-Zentrum am Attersee

Der weltberühmte Jugendstilkünstler Gustav Klimt (1862 - 1918) verbrachte regelmäßig seine Sommer von 1900 bis 1916 in der Attersee Region. Nicht umsonst sind über 40 seiner rund 55 bekannten Landschaftsgemälde von dieser Gegend inspiriert. Seit Juli 2012 vermittelt das Gustav Klimt-Zentrum in Schörfling die Spuren, die der prominente Urlaubsgast hinterlassen hat.

Die interaktive Ausstellung "Ich sehne mich hinaus wie noch nie" - Gustav Klimt und Emilie Flöge auf Sommerfrische am Attersee präsentiert in einer abwechslungsreichen Zusammenstellung von originalen und faksimilierten Objekten Gustav KIimts Schaffen und Leben als Sommerfrischler in den Jahren 1900 bis 1916 sowie den gesellschaftlichen Kulturtourismus der Jahrhundertwende am Attersee.

Die permanente Ausstellung wird meist jährlich um verschiedene Ausstellungsschwerpunkte erweitert. Seit 2015 lädt die Klimt-Foundation zudem regelmäßig zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler ein, sich inhaltlich zu den Themen der Sonderausstellungen einzubringen.

Der "Gustav Klimt-Garten" am Attersee

Seit Sommerbeginn 2019 bietet die Region nach einem Themenweg (2003) und dem Klimt-Zentrum (2012) einen weiteren Anziehungspunkt, um die Spuren von Gustav Klimt am Attersee zu entdecken: den weltweit ersten "Gustav Klimt-Garten". Sechs Gemälde des Meisters, entstanden zwischen 1907 und 1916, dienten als Basis für die Gestaltung der rund 100 Quadratmeter großen und in quadratischen Beeten konzipierten Anlage mit Seerosenbecken und Rosenhecken.

> Linktipp Weiteres Museum im Ort

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Gustav Klimt-Zentrum am Attersee
Allee von Schloss Kammer, Hauptstraße 30
4861 Schörfling am Attersee
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren