Museum Arbeitswelt Steyr: Stollen der Erinnerung: KZ & Zwangsarbeit in Steyr

Kulturvermittlungsprogramm für:

  • Hauptschule/Neue Mittelschule/AHS-Unterstufe ab der 8. Schulstufe
  • AHS-Oberstufe/BHS alle Schulstufen
  • und Jugendliche mit Lernschwächen

Kurzbeschreibung des Programms:

Im Workshop wird die Geschichte Steyrs im Nationalsozialismus anhand der Ausstellung im STOLLEN DER ERINNERUNG näher beleuchtet, der von KZ-Häftlingen im Zweiten Weltkrieg als Luftschutzbunker errichtet werden musste. Eingebettet in eine Vor- und Nachbereitungssequenz im Museum Arbeitswelt wird mit dem Stollen ein authentischer Ort der NS-Zwangsarbeit besichtigt. Dabei stehen die Erfahrungen der Menschen von Zwangsarbeit, KZ-Inhaftierung, Wegsehen aber auch Solidarität und Widerstand, sowie die Frage eines Umgangs mit der NS-Zeit heute im Zentrum der Betrachtung.

Dauer des Programms: 2,5 Stunden

Besondere Hinweise zum Programm:

Da im Stollen das gesamte Jahr über Temperaturen um die 10°C herrschen, raten wir zu entsprechender Kleidung.

Im Stollen der Erinnerung ist Helmpflicht. Die Helme erhalten Sie im Museum Arbeitswelt.

Das Programm kann jederzeit nach Voranmeldung gebucht werden.

Ansprechpartner:

Felix Fröschl
Tel.: 07252/77351-17
E-Mail: felix.froeschl(kwfat)museum-steyr(kwfdot)at

Weitere Informationen:

www.museum-steyr.at/lernort

Museum Arbeitswelt

Wehrgrabengasse 7, 4400 Steyr
Tel.: +43 (0) 7252/77 351
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren