Adresse

Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus
Franz-Xaver-Gruber-Straße 1
5122 Hochburg-Ach

Kontakt

Tel.: +43 (0) 7727/22 55-0 (Gemeinde)
Tel.: +43 (0) 77 27/2625
Fax: +43 (0) 7727/22 55-20 (Gemeinde)

Weiterführende Links

Öffnungszeiten

Wieder geöffnet ab 11. Juli 2020

Montag bis Freitag 13:30 - 16:30 Uhr
Samstag und Sonntag 10:00 - 16:30 Uhr

Reguläre Öffnungszeiten:
Sonntag nach Ostern bis 26. Oktober:
täglich 13:30 - 16:30 Uhr

Das Gedächtnishaus ist auch das gesamte 3. Adventwochenende für Besichtigungen im Rahmen des Historienspieles geöffnet.

Besichtigungen und Führungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten jederzeit gegen telefonischer Voranmeldung

Eintritt

frei
Gruppenführung: 2,00 p.P.

Auskunft

Hans Schwarzmayr, Tel.: +43 (0)7727/26 52
Gemeindeamt Hochburg-Ach: Tel.: +43 (0)7727/22 55-0

Träger

Gemeinde Hochburg-Ach

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus
Franz-Xaver-Gruber-Straße 1
5122 Hochburg-Ach

Museumskategorien

Biografisches Museum

Sammlungsschwerpunkte

Volkskunde, Alltagskultur, Personen

Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus

Dem berühmtesten Sohn der Gemeinde, Franz Xaver Gruber, ist das Heimathaus Hochburg gewidmet. Der Komponist des weltbekannten Weihnachtsliedes "Stille Nacht, Heilige Nacht" wurde am 25. November 1787 in Hochburg-Ach geboren. Sein Geburtshaus, die "Steinpöltsölde", musste jedoch 1927 einem Neubau weichen. 1976 wurde aus der Nachbargemeinde ein mehr als 200 Jahre altes Holzhaus, die in Stil und Form mit dem Geburtshaus Franz Xaver Grubers ident ist, nach Hochburg übertragen und als Heimathaus errichtet, das an Gruber erinnern sollte. Die Einrichtung und Ausstattung illustrieren die frühere bäuerliche Wohn- und Arbeitswelt, unter anderem beherbergt das Haus einen Webstuhl aus Grubers Geburtshaus, an dem der Komponist das Weberhandwerk erlernte. Neben interessanten Informationen aus dem Leben Franz Xaver Grubers widmet sich das Museum besonders auch der Entstehung und die Verbreitung des weltberühmten Weihnachtsliedes "Stille Nacht". Anlässlich des Jubiläums 200 Jahre Stille Nacht im Jahr 2018 wurde das Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus neu gestaltet.

Jedes Jahr zur Adventzeit hält eine besondere Stimmung Einzug im Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus, die viele Besucherinnen und Besucher am Herzen berührt: Wenn gekocht und gebacken, gewebt und gesponnen, gehobelt und gehämmert, in der Stube musiziert und gesungen wird, wird das Haus von neuem Leben und einer besonderen Ruhe erfasst. Es wird heimelig und 'stad', wenn Geschichten vorgelesen werden und sich der Duft von Glühmost und Kletzenbrot im ganzen Haus verbreitet.

Franz Xaver Gruber Friedensweg
Sieben Skulpturen aus Bronzeguss des Künstlers Hubert Flörl befinden sich am Franz Xaver Gruber Friedensweg, der in Hochburg-Ach im Juni 2012 eröffnet wurde. Diese stellen die Kontinente dar, getragen von Engelsflügeln mit jeweils einer Strophe des Liedes. Dazu findet man auf jeder Station Tafeln mit den wichtigsten geschichtlichen Ereignissen auf diesem Kontinent um 1800, als das Lied Stille Nacht entstand. Der etwa einstündige Rundweg ist teilweise barrierefrei begehbar.

Lage und Anreise

Tippen zum Navigieren
Schließen
default
Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus
Franz-Xaver-Gruber-Straße 1
5122 Hochburg-Ach
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren