18. Juli 2022 - 22. Juli 2022

Webereimuseum im Textilen Zentrum Haslach

Stahlmühle 4, 4170 Haslach an der Mühl

Kontakt

Tel.: +43 (0) 7289/72 300

Barrierefreier Museumsbesuch

Bauliche Barrierefreiheit

Kurs: Kimono nähen - Meditation mit Nadel und Faden | Karin Altmann, AT | Textiles Zentrum Haslach

Ein japanischer Kimono ("das Ding zum Anziehen") unterscheidet sich wesentlich von westlichen Schnittformen, welche den Körper nachbilden oder in bestimmte Formen einschreiben. Und weil ein Kimono aus ganzen, geraden Stoffbahnen ohne Verschnitt und Abfall genäht wird, ist es das "Zero Waste"-Kleidungsstück schlechthin. In seiner minimalistischen Ästhetik verkörpert der Kimono grundlegende Prinzipien der japanischen Ethik und Ästhetik, wie etwa wabi-sabi, das Konzept der Wahrnehmung von Schönheit oder mottainai ("Verschwende nichts") - Prinzipien, die für den Respekt vor der Einzigartigkeit der Dinge und der Unbeständigkeit allen Seins, aber auch für die Achtung vor dem Material und der Arbeit der Hände stehen. Im Kurs werden die Teilnehmer/innen ihren persönlichen Kimono-Schnitt entwickeln und ein ungefüttertes Obergewand (hitoe kosode) in der traditionellen japanischen Handnähtechnik anfertigen.

Teilnehmerkreis: alle Interessierten; auch gut mit dem Katazome-Kurs (Kurswoche 1) kombinierbar, um die selbst gestalteten Stoffe zum Kimono weiterzuverarbeiten
Voraussetzungen: keine; ein wenig Geduld und Ausdauer sind von Vorteil
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Datum: Mo, 18. - Fr, 22. Juli 2022
Kurssprache: Deutsch, bei Bedarf auch Englisch
Kurskosten: 315 Euro, für Studierende 284 Euro (exklusive Materialkosten)

Kursleitung: KARIN ALTMANN, Österreich
1978 in Wien/A geboren; 1998 - 2005 Studium an der Universität für angewandte Kunst Wien (Textil), an der Akademie der bildenden Künste Wien und an der Wimbledon School of Art London (Kostümdesign); 2005 Diplom "Kirgisische Filzkunst im Kontext von Nomadismus und Schamanismus"; 2014 Dissertation und anschließende Publikation "Fabric of Life - Textile Arts in Bhutan"; seit 2014 Senior Lecturer an der Universität für angewandte Kunst Wien (Textil) sowie transkulturelle Projekte mit internationalen Partner*innen aus Bhutan, Kirgistan, Mexiko, Japan, Ghana und Mali und Kunstprojekte mit Kindern, Menschen mit Behinderungen, Flüchtlingen und Frauen in psychischen und sozialen Krisen; seit 2016 "Silent Threads - The Kimono Project".

Informationen zu allen Kursen und zur Anmeldung siehe:
https://textile-kultur-haslach.at/de/kurse

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren