21. Juli 2021 - 22. Aug. 2021

Marmorschlössl Bad Ischl

Jainzen 1, 4820 Bad Ischl

Kontakt

Tel.: +43 (0) 6132/24 422

Franz Josef Altenburg: Ton und Form | Sonderausstellung im Marmorschlössl Bad Ischl

Zeit seines künstlerischen Schaffens, das sich über sechs Jahrzehnte erstreckt, setzte sich Franz Josef Altenburg ausschließlich mit einem Material auseinander: Keramik. Mit seiner eigenwilligen Formensprache, die Altenburg in der stetigen Beschäftigung mit seiner Umgebung entwickelt, zählt er zu den renommiertesten Vertretern der modernen Keramikkunst Österreichs. Anlässlich seines 80. Geburtstages widmet ihm die OÖ Landes-Kultur GmbH in Kooperation mit dem MAK - Museum für angewandte Kunst in Wien eine Werkschau in seinem Geburtsort Bad Ischl und im Haus, in dem er die ersten Lebensjahre verbracht hat, der Kaiservilla. 

Die Ausstellung in Bad Ischl beschäftigt sich mit dem in aller Konsequenz fortgeführten Prozess der Reduktion und Vereinfachung in Franz Josef Altenburgs Werk. Seine Arbeiten offenbaren das künstlerische Potential des weichen und erdigen Rohstoffes Ton und seine eigene meisterhafte Beherrschung der  Bearbeitungs- und Gestaltungstechniken, mit denen er den handwerklichen Zugang in seiner Kunst aufgehoben hat. Die Werkschau liefert einen Überblick der wichtigsten Werkblöcke seines Schaffens. 

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog: Franz Josef Altenburg. Ton und Form, herausgegeben von der OÖ Landes-Kultur GmbH in Kooperation mit dem MAK - Museum für angewandte Kunst, Wien mit Texten von Franz Josef Czernin, René Edenhofer, Rainald Franz, Christoph Thun-Hohenstein.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren