12. Juli 2021 - 16. Juli 2021

Webereimuseum im Textilen Zentrum Haslach

Stahlmühle 4, 4170 Haslach an der Mühl

Kontakt

Tel.: +43 (0) 7289/72 300

Barrierefreier Museumsbesuch

Bauliche Barrierefreiheit

Kurs: Mottainai - nichts verschwenden, alles ist kostbar! | Walter Bruno Brix, D | Textiles Zentrum Haslach

Mottainai ist ein japanischer Begriff, mit dem ein Gefühl des Bedauerns über die Verschwendung von Zeit, Gütern und Dingen zum Ausdruck gebracht wird. Die Vorstellung, nichts zu verschwenden und gebrauchte Textilien immer wieder zu nutzen, hat in Japan lange Tradition. Sie hängt sicherlich einerseits mit dem enormen Aufwand der von Hand gewebten Stoffe und mühevoll gewonnenen Fasern zusammen. Andererseits ist dieser Zugang auch tief in der buddhistischen Tradition verhaftet.
Japanische Gewänder werden modular aus schmalen Stoffbahnen konstruiert. Wenn sie dünner wurden, unterlegte man sie mit Stoffstücken, die durch Nähte festgehalten werden. Außerdem wurden glatte Stoffe mit kostbaren, importierten Baumwollfäden durchnäht, damit diese die Wärme besser hielten. Im Laufe der Zeit entwickelten sich die Nähte zu dekorativen Mustern (sashiko). Aus stark zerschlissenen Textilien wurden kleine Taschen hergestellt, oder man riss die Stoffe in Streifen, um daraus Gürtel zu weben (saki ori). Selbst aus Faserflocken, die beim Arbeiten als Abfall entstehen, drehte man wieder Fäden, die benutzt wurden (zanshi).
Im Kurs wollen wir uns mit einigen dieser Traditionen näher beschäftigen, gebrauchte Kimonostoffe und andere mitgebrachte Alttextilien untersuchen und sie für neue Projekte nutzen.

Teilnehmerkreis: Nähbegeisterte und Interessierte an der japanischen Kultur
Voraussetzungen: Geduld und etwas Näherfahrung sind von Vorteil
Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Datum: Mo, 12. - Fr, 16. Juli 2021
Kurssprache: Deutsch, bei Bedarf auch Englisch
Kurskosten: 315 Euro, für Studierende 284 Euro (exklusive Materialkosten)

Kursleitung: WALTER BRUNO BRIX, Deutschland
1965 geboren in Erlenbach am Main/D, mehrjährige Studienaufenthalte in Japan (Weben, Färben, Shibori, Sashiko, Stickerei, Kimono in Praxis und Theorie, Herstellung von Papiergewändern,…), tätig als Textilrestaurator, Kurator, Buchautor und Seminarleiter für zahlreiche Museen und Sammlungen in Europa, Dozent an diversen Universitäten.

Informationen zu allen Kursen und zur Anmeldung siehe:
https://textile-kultur-haslach.at/de/kurse

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren