14. Nov. 2019 - 01. März 2020

Landesgalerie Linz

Museumstraße 14, 4010 Linz

Kontakt

Tel.: 0732/7720-52200

Barrierefreier Museumsbesuch

Bauliche Barrierefreiheit

Metall und mehr - Helmuth Gsöllpointners Meisterklasse

Metall und mehr - Helmuth Gsöllpointners Meisterklasse
Dass Metall weit mehr sein kann als ein wichtiger Werkstoff für Industrie undTechnik, stellte Helmuth Gsöllpointner (geb. 1933) unter Beweis. Schon 1955 gründete er die Abteilung für Metallplastik in den Lehrwerkstätten der VOEST Alpine AG. Als langjähriger Leiter der Meisterklasse Metall (1973-2001) an der Linzer Kunsthochschule, der heutigen Kunstuniversität, prägte er mehrere Generationen von Studierenden.

Die Ausstellung nimmt dieses Umfeld Gsöllpointners in den Fokus. Sie zeigt teils dokumentarisch, teils in Originalen, Werke aus der Studienzeit und Diplomarbeiten der Künstlerinnen und Künstler, wirft aber gleichzeitig einen Blick auf die vielfältigen Karrieren nach dem Studium. Neben Schnappschüssen zeugen einzelne Filmdokumente von der inspirierenden Stimmung und dem intensiven künstlerischen Austausch innerhalb der Meisterklasse.

Künstlerinnen und Künstler: Beni Altmüller, Josef Andraschko, Gottfried Franz Angermann, Norbert Artner, Rainer Atzlinger, Andrea Auer, Veronika Barnaš, Andreas Bauer, Gerhard Bogner, Wolfgang Brändle, Stefan Brandtmayr, Erwin Bucheder, Romana Eder, Alexander Fasekasch, Kristian Fenzl, Christoph Fürst, Christiane Friedrich, Wolfgang Georgsdorf, Gregor Graf, Gerhard Gutenberger, Gernot Grünberger, Helmuth Gsöllpointner, Tina Haslinger, Alfred Heindl, Susanne Jirkuff, Charles Kaltenbacher, Beatrix Kaufmann, Karl-Heinz Klopf, Gerhard Knogler, Christian Kreiner, Pepi Maier, Christian Makowetz, Erich Muckenschnabl, Gerhard Müllner, Barbara Mungenast, Josef Pausch, Ulrike Neumaier, Ella Raidel, Elisabeth Reichmayr, Birgit Reiger/Paula Paul, Andreas Sagmeister, Dagmar Schink, Harald Schmutzhard, Peter Sommerauer, Caro Stark, Petra Stelzl, Katharina Struber, Arthur Viehböck, Waltrud Viehböck, Bibiana Weber, Robert Weis, Ursula Witzany, Petra Zechmeister

Helmuth Gsöllpointner - Austellungsmacher
in der Kunstuniversität Linz - Splace
Die Ausstellung gibt einen Überblick über die von Helmuth Gsöllpointner initiierten Großausstellungen: Forum Metall (1977), Forum Design (1980), Schmuck - Zeichen am Körper (1987), Kultursprung (1989) und Netz Europa (1994). Diese Projekte wurden über-regional rezipiert und regten internationale Debatten zu den Themen Design, öffentlicher Raum, Kunst und Gestaltung an.

Für mehrere Jahrzehnte prägte Helmuth Gsöllpointner die Kunst- und Kulturpolitik von Linz entscheidend mit. Seine mannigfaltigen Initiativen beeinflussten ganz wesentlich die Entwicklung von einer Stadt der Schwerindustrie zur Kulturstadt. Ein wesentlicher Verdienst seiner Aktivitäten besteht darin, dass er Industrie und Kultur niemals als konkurrierende Gegensätze verstand, sondern diese immer als gleichbe-rechtigte Pole von Stadtentwicklung begriff. So markieren seine Großausstellungen auch jeweils zentrale Eckpunkte der kulturellen Entwicklung von Linz.

Die Ausstellungen sind Teil eines Kooperationsprojekts der Landesgalerie Linz mit der Kunstuniversität Linz, der Galerie MAERZ und dem AKTIONSRAUM LINkZ.

HELMUTH GSÖLLPOINTNER - PLASTIKEN
23. Oktober - 29. November 2019, Galerie MAERZ

TEMPORÄRE VARIABLE RAUMOBJEKTE
Helmuth Gsöllpointer
17. November 2019 - 29. Februar 2020, AKTIONSRAUM LINkZ

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren