04. Juli 2020 - 30. Nov. 2020
Geeignet für Besucher mit eingeschränkter Mobilität

Museum Pregarten

Stadtplatz 13, 4230 Pregarten

Kontakt

Tel.: +43 (0) 664/41 59 637

Barrierefreier Museumsbesuch

Bauliche Barrierefreiheit

Ehrenamt - Ausbeutung oder Beitrag zu höherer Zufriedenheit? | Sonderausstellung im Museum Pregarten

"Willst du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben!"

Mit diesen Worten beginnt ein Gedicht von Josef Weichmann, der sich humorvoll mit dem Ehrenamt auseinandersetzt. Die Sonderausstellung 2019/20 im Museum Pregarten ist dem Ehrenamt gewidmet.

Ziel der Ausstellung mit dem Titel Ehrenamt - Ausbeutung oder Beitrag zu höherer Zufriedenheit? ist die Auseinandersetzung mit dem Ehrenamt, das besonders in den Vereinen zum Ausdruck kommt. Vereine bilden eine wesentliche Stütze unserer Gesellschaft. Sie geben Halt, Sinn, Sicherheit und Stabilität. Das Vereinswesen ist in den letzten rund 150 Jahren öffentlichkeitswirksam geworden und gestaltet aktiv die Entwicklung unserer Gesellschaft mit. Die Freiwilligkeit ist ein herausragendes Element eines Vereines und das macht Vereine auch stark und unabhängig. Das Ehrenamt ist somit eine unverzichtbare Stütze der Gesellschaft. Rund 46 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher sind ehrenamtlich tätig. Und auch innerhalb der Europäischen Union ist Österreich bei den Top-Ländern und das darf uns schon stolz machen.

Die teilnehmenden Vereine sind Musikverein, Rotes Kreuz, Freiwillige Feuerwehr, Alten-, Kranken- und Nachbarschaftshilfe Verein, Dorf- und Stadtentwicklung, Pfadfinder, Kapselschützengesellschaft, Goldhauben- und Kopftuchgruppe sowie PregarTon.

Josef Weichmann beendet sein Gedicht mit dem Vers "… soll dein Kopf dir nicht mehr brummen, das Ehrenamt lass` and`ren Dummen."
"Damit das nicht so ist, wollen wir mit der Aufbereitung des Themas anregen sich ehrenamtlich zu engagieren", laden die beiden Kuratoren Elisabeth und Helmut Wildberger herzlich zum Besuch dieser Ausstellung ein.

Die Sonderausstellung 2019/2020 ist heuer vom 4. Juli bis Ende November zu besichtigen.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren