Corona-Schutzmaßnahmen für Museen - Aktuelle Informationen

Stand: 1. Junil 2022

Corona Maßnahmen ab dem 1. Juni 2022

Seit 1. Junil 2022 gilt die 1. Novelle zur 2. COVID-19-Basismaßnahmenverordnung. Die Maskenpflicht ist weitgehend gefallen außer in Krankenhäusern, Altenheimen, Pflegeheimen und bei Gesundheitsdienstleistungen.

Eine Wiedereinführung bei steigenden Fallzahlen ist jederzeit möglich und für Herbst wahrscheinlich.

Für den Museumsbetrieb bedeutet das derzeit folgendes:

  • Keine Maskenpflicht
  • Keine Zutrittsregelungen
  • Bei Veranstaltungen von mehr als 500 Teilnehmenden sind weiterhin ein COVID-19-Beauftragter und COVID-19-Präventionskonzept notwendig.

Informationen zu den aktuellen Maßnahmen finden Sie auch auf den Webseiten des Bundesministeriums und des Landes Oberösterreich:

https://corona-ampel.gv.at/aktuelle-massnahmen/regionale-zusaetzliche-massnahmen/oberoesterreich/

www.land-oberoesterreich.gv.at/corona-aktuelles.htm

COVID-19-Präventionskonzept

In einem COVID-19-Präventionskonzept müssen enthalten sein (Vorlagen für die Erstellung eines Präventionskonzept finden Sie unten stehend):

  • Vorgaben zur Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bezug auf Hygienemaßnahmen
  • Regelungen zur Steuerung des Gästeaufkommens
  • spezifische Hygienevorgaben (verpflichtendes Tragen von Mund-Nasen-Schutz-Masken, Bereitstellen von Desinfektionsmittel usw.)
  • Regelungen betreffend die Nutzung sanitärer Einrichtungen
  • Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion

VORLAGEN FÜR EIN COVID-19-PRÄVENTIONSKONZEPT

> Eine Vorlage für ein COVID-19-Präventionskonzept bietet auch die Firma siflux Crowd Safety Management an:

> Bitte beachten Sie, dass bei einigen anderen Vorlagen auf die Rechtslage im Sommer 2020 Bezug genommen wird und daher die damals geltenden Vorgaben berücksichtigt wurden. Für ein aktuelles COVID-19-Präventionskonzept sind natürlich die derzeit geltenden Auflagen (u. a. in Bezug auf Abstandsregeln, Begrenzung der Personen usw.) zu berücksichtigen.

> Eine sehr praxisnahe Vorlage für ein COVID-19-Präventionskonzept samt grundsätzlichen Überlegungen und kurzen Checklisten wurde vom Land Vorarlberg herausgegeben.
Diese Unterlage ist v. a. für Veranstaltungen gedacht, bietet aber auch Anhaltspunkte für die Erstellung eines allgemeinen COVID-19-Präventionskonzepts für den regulären Museumsbetrieb.

> Weitere Vorlagen für ein COVID-19-Präventionskonzept vom Sozialministerium sowie vom Roten Kreuz finden Sie hier.
Auch diese Unterlagen sind v. a. für Veranstaltungen gedacht, bieten aber auch Anhaltspunkte für die Erstellung eines allgemeinen COVID-19-Präventionskonzepts für den regulären Museumsbetrieb.

> Hinweisen möchten wir auch auf die Online-Kurse für COVID-19-Beauftragte beim Roten Kreuz:
www.roteskreuz.at/wien/veranstaltungssicherheit/covid-19-beauftragter

> Das Rote Kreuz bietet außerdem einen Online-Kurs zum Thema "Erstellen eines Präventionskonzeptes" an:
www.roteskreuz.at/wien/veranstaltungssicherheit/risikoanalyse-fuer-covid-19-praeventionskonzept

Aktuell gültige Fassung der Verordnung

> Die konsolidierte Fassung der aktuell gültigen Verordnung finden Sie unter https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung

Weitere Informationen zu Corona-Maßnahmen und Verordnung

> Die 2. COVID-19-Basismaßnahmenverordnung  - gültig seit 16. April - finden Sie unter:
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2022_II_156/BGBLA_2022_II_156.html

> Die 1. Novelle zur 2. COVID-19-Basismaßnahmenverordnung  - gültig seit 1. Juni und vorläufig bis 23. August 2022 - finden Sie unter:
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2022_II_201/BGBLA_2022_II_201.html