Museen öffnen schrittweise ab Mitte Mai 2020 - Informationen für Museen

Stand: 4. Juni 2020

Seit 15. Mai 2020 dürfen Kultureinrichtungen wie Museen und Bibliotheken wieder öffnen. Diese schrittweise Öffnung ist allerdings mit Auflagen verbunden, die in mehreren Schritten gelockert wurden. Seit 1. Juni 2020 gilt die 10-m²-Regel (1 Person/10 m² Ausstellungsfläche) nicht mehr.

> Die konkreten Auflagen, die für eine Öffnung der Museen erfüllt werden müssen, sind mit 1. Juni 2020:

  • Mindestabstand von 1 m zwischen Personen, die nicht im selben Haushalt leben
  • regelmäßige Desinfektion bzw. Bereitstellen von Desinfektionsmittel für die Besucherinnen und Besucher
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Betreten des Gebäudes - nur mehr bis 15. Juni 2020 --> Ab 15. Juni 2020 muss der Mund-Nasen-Schutz nur mehr getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1 m zwischen Personen nicht eingehalten werden kann (Ausnahme: Personen, die im selben Haushalt leben und Kinder unter 6 Jahren)
  • Die Betreuung der Besucherinnen und Besucher sollte möglichst kontaktlos erfolgen.

> Die Öffnung der Museen und das Abhalten von Veranstaltungen sind nur bei Einhalten der Schutzvorkehrungen erlaubt.
> Setzen Sie auch auf die Eigenverantwortung der Besucherinnen und Besucher.

Hilfestellung für Museen

> Der Museumsbund Österreich - ARGE Bundesländerplattform hat, in Anlehnung an den Erlass der Corona-Schutzmaßnahmen für Supermärkte und Drogerien in Österreich, Empfehlungen für die schrittweise Öffnung der Museen und für das Durchführen von Veranstaltungen in den Museen zusammengefasst.
> Dieses Dokument wird laufend verändert, erweitert und ergänzt. Bitte achten Sie darauf, die neueste Version zu verwenden. Aktuelle Version vom 1. Juni 2020.

> Empfehlungen für die inhaltliche Gestaltung eines COVID-19-Präventionskonzeptes für Veranstaltungen im Bereich von Kunst und Kultur hat das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz herausgegeben.

Veranstaltungen - Juni bis August 2020

Die Verordnung vom 27. Mai 2020 regelt auch den Umgang mit Veranstaltungen (inkl. Führungen) bzw. beinhaltet einen Stufenplan für eine zunehmende Öffnung.

Grundprinzipien für Veranstaltungen und Führungen:

  • Die Personen-Begrenzungen beziehen sich ausschließlich auf Besucherinnen und Besucher. Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind, sind in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen.
  • 1 m Mindestand (Ausnahmen: Personen, die im selben Haushalt leben)

Ab 29. Mai 2020:

> Indoor-Veranstaltungen sind mit bis zu 100 Besucherinnen und Besuchern (Sitz- und Stehplätze) möglich
Voraussetzung:

  • 1 m Abstand zu haushaltsfremden Personen
  • Mund-Nasen-Schutz (verpflichtend bis 15. Juni 2020, ab 15. Juni nur mehr, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann)

> Outdoor-Veranstaltungen sind mit bis zu 100 Besucherinnen und Besuchern (Sitz- und Stehplätze) möglich
Voraussetzung:

  • 1 m Abstand zu haushaltsfremden Personen

Ab 29. Mai 2020 - Ende August 2020:

> Veranstaltungen OHNE zugewiesene und gekennzeichnete Plätze sind nur bis max. 100 Personen möglich.

  • 1 m Abstand zu haushaltsfremden Personen
  • Mund-Nasen-Schutz (bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen)

Allgemeine Auflagen für Veranstaltungen von 1. Juli bis Ende August 2020:

  • Jede Veranstaltung mit mehr als 100 Besucherinnen und Besuchern (möglich ab 1. Juli) muss über zugewiesene und gekennzeichnete Plätze verfügen.
  • Jeder Veranstalter bzw. jede Veranstalterin hat für Veranstaltungen mit über 100 Personen einen COVID-19-Beauftragten zu bestellen und ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und dieses umzusetzen.
  • Zu dem COVID-19-Präventionskonzept zählen insbesondere: Regelungen zur Steuerung der Besucherströme, spezifische Hygienevorgaben, Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion, Regelungen betreffend die Nutzung sanitärer Einrichtungen, Regelungen betreffend die Verabreichung von Speisen und Getränken
  • Einhalten des Mindestabstands von einem Meter oder jeweils ein freier seitlicher Sitzplatz ("Schachbrett-Muster") Kann dies nicht gewährleistet werden, muss im Publikum bei Veranstaltungen in Innenräumen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Personen, die im selben Haushalt leben, bzw. max. vier Erwachsene, die gemeinsam eine Veranstaltung besuchen, können direkt nebeneinander sitzen.

Ab 1. Juli 2020

> Indoor-Veranstaltungen mit bis zu 250 Besucherinnen und Besuchern möglich

  • nur mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen
  • 1 m Mindestabstand
  • ein COVID-19-Beauftragter ist zu bestellen
  • ein COVID-19-Präventionskonzept ist auszuarbeiten und umzusetzen

> Outdoor-Veranstaltungen mit bis zu 500 Besucherinnen und Besuchern

  • nur mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen
  • 1 m Mindestabstand
  • ein COVID-19-Beauftragter ist zu bestellen
  • ein COVID-19-Präventionskonzept ist auszuarbeiten und umzusetzen

Ab 1. August 2020:

> Indoor-Veranstaltungen mit bis zu 500 Besucherinnen und Besuchern möglich

  • nur mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen
  • 1 m Mindestabstand
  • ein COVID-19-Beauftragter ist zu bestellen
  • ein COVID-19-Präventionskonzept ist auszuarbeiten und umzusetzen

> Für Indoor-Veranstaltungen mit bis zu max. 1.000 Besucherinnen und Besuchern, müssen die Veranstalterinnen bzw. Veranstalter bei der Bezirkshauptmannschaft bzw. dem Magistrat ein COVID-19-Präventionskonzept vorlegen und die Behörde muss eine Genehmigung erteilen.


> Outdoor-Veranstaltungen mit bis zu 750 Besucherinnen und Besuchern

  • nur mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen
  • 1 m Mindestabstand
  • ein COVID-19-Beauftragter ist zu bestellen
  • ein COVID-19-Präventionskonzept ist auszuarbeiten und umzusetzen

> Für Outdoor-Veranstaltungen mit bis zu max. 1.250 Besucherinnen und Besuchern, müssen die Veranstalterinnen bzw. Veranstalter bei der Bezirkshauptmannschaft bzw. dem Magistrat ein COVID-19-Präventionskonzept vorlegen und die Behörde muss eine Genehmigung erteilen.

> Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website des Ministeriums Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport: www.bmkoes.gv.at/Themen/Corona/Lockerungsmaßnahmen-für-Veranstaltungen.html und unter www.bmkoes.gv.at/Themen/Corona/Corona-Kunst-und-Kultur.html (Siehe unter: Wie sehen die ersten Lockerungen für den Kunst- und Kulturbereich aus? - Aktuelle Lockerungen)

Hilfestellung für Museen

> Besucherinnen und Besucher in Museen müssen in Form von Plakaten über die Hygienemaßnahmen und die Abstandsregeln informiert werden. Plakate des Museumsbundes Österreich (in den Formaten A1, A3, A4 - mit und ohne Schnittmarken) finden Sie hier zum Ausdrucken:

> Der Deutsche Museumsbund hat ebenfalls eine Checkliste zusammengestellt, die vergleichbare Maßnahmen für die schrittweise Öffnung der Museen enthält.

> Einen guten Überblick über die aktuellen Vorgaben für Kulturveranstalter bietet auch die IG Kultur: www.igkultur.at

> Hier können Sie die aktuellen Verordnungen nachlesen:

Verordnung (3. Novelle) vom 29. Mai 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (3. COVID-19-LV-Novelle) vom 29. Mai 2020:
www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_246/BGBLA_2020_II_246.html

Verordnung (2. Novelle) vom 27. Mai 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (2. COVID-19-LV-Novelle) vom 27. Mai 2020:
www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_231/BGBLA_2020_II_231.html

Verordnung (1. Novelle) vom 13. Mai 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (1. COVID-19-LV-Novelle) vom 13. Mai 2020: www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_207/BGBLA_2020_II_207.pdfsig

Verordnung vom 30. April 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (COVID-19-Lockerungsverordnung) vom 30. April 2020: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_197/BGBLA_2020_II_197.html

Weitere Informationen der Ministerien

> Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport.

> Einen Überlick über die wichtigsten Regelgungen zur Eindämmung des Corona-Virus finden Sie, laufend aktualisiert, auf der Website des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: Corona-Virus - aktuelle Maßnahmen

> Aktuelle Informationen finden Sie auch auf orf.at | ooe.orf.at und auf der Homepage des Landes Oberösterreich www.land-oberoesterreich.gv.at.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren