Museen öffnen schrittweise ab Mitte Mai 2020 - Aktuelle Informationen für Museen

Stand: 8. Juli 2020

Seit 15. Mai 2020 dürfen Kultureinrichtungen wie Museen und Bibliotheken wieder öffnen. Diese schrittweise Öffnung ist allerdings mit Auflagen verbunden, die in mehreren Schritten gelockert wurden.

> Die konkreten Auflagen, die für eine Öffnung der Museen erfüllt werden müssen, sind seit 9. Juli 2020 in Oberösterreich:

  • Mindestabstand von 1 m zwischen Personen, die nicht im selben Haushalt leben
  • regelmäßige Desinfektion bzw. Bereitstellen von Desinfektionsmittel für die Besucherinnen und Besucher
  • Verpflichtendes Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in geschlossenen Räumen (Ausnahme: Kinder unter 6 Jahren). Bei Führungen im Freien ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes dann verpflichtend, wenn der Mindestabstand von 1 m nicht eingehalten werden kann.
  • Die Betreuung der Besucherinnen und Besucher sollte möglichst kontaktlos erfolgen.

> Die Öffnung der Museen und das Abhalten von Veranstaltungen sind nur bei Einhalten der Schutzvorkehrungen erlaubt.
> Setzen Sie auch auf die Eigenverantwortung der Besucherinnen und Besucher.

Hilfestellung für Museen

> Der Museumsbund Österreich - ARGE Bundesländerplattform hat, in Anlehnung an den Erlass der Corona-Schutzmaßnahmen für Supermärkte und Drogerien in Österreich, Empfehlungen für die schrittweise Öffnung der Museen und für das Durchführen von Veranstaltungen in den Museen zusammengefasst.
> Dieses Dokument wird laufend verändert, erweitert und ergänzt. Bitte achten Sie darauf, die neueste Version zu verwenden. Aktuelle Version vom 14. Juni 2020.

> Empfehlungen für die inhaltliche Gestaltung eines COVID-19-Präventionskonzeptes für Veranstaltungen im Bereich von Kunst und Kultur hat das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz herausgegeben.

> Einen sehr hilfreichen Leitfaden zur Risikoabschätzung bei Veranstaltungen hat das Land Salzburg herausgegeben:
www.salzburgervolkskultur.at/fileadmin/user_upload/svk/Downloads/COVID_19_Infos/Checkliste_zur_Risikobewertung_von_Veranstaltungen.pdf

> Das Rote Kreuz bietet einen Online-Kurs, der grundlegende und fachliche Kompetenzen vermittelt, welche es zukünftigen COVID-19-Beauftragten ermöglichen, ein COVID-19-Präventionskonzept umzusetzen und Maßnahmen zur Reduktion des SARS-CoV-2 Infektionsrisikos zu implementieren: www.roteskreuz.at/wien/katastrophenhilfe/veranstaltungssicherheit/covid-19-beauftragter

Veranstaltungen - Juni bis August 2020

Die Verordnung vom 27. Mai 2020 regelt auch den Umgang mit Veranstaltungen (inkl. Führungen und Workshops) bzw. beinhaltet einen Stufenplan für eine zunehmende Öffnung.

ACHTUNG: In Oberösterreich gelten nach wie vor die österreichweiten Vorgaben für Veranstaltungen, allerdings ist in Oberösterreich ab 9. Juli 2020 das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in geschlossenen Räumen generell wieder verpflichtend.

Grundprinzipien für Veranstaltungen und Führungen:

  • Die Personen-Begrenzungen beziehen sich ausschließlich auf Besucherinnen und Besucher. Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind, sind in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen.
  • 1 m Mindestand (Ausnahmen: Personen, die im selben Haushalt leben)

29. Mai 2020 - Ende August 2020:

> Veranstaltungen OHNE zugewiesene und gekennzeichnete Plätze sind nur bis max. 100 Personen möglich.

  • 1 m Abstand zu haushaltsfremden Personen
  • Mund-Nasen-Schutz (bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen)

Allgemeine Auflagen für Veranstaltungen von 1. Juli bis Ende August 2020:

  • Jede Veranstaltung mit mehr als 100 Besucherinnen und Besuchern (möglich ab 1. Juli) muss über zugewiesene und gekennzeichnete Plätze verfügen.
  • Jeder Veranstalter bzw. jede Veranstalterin hat für Veranstaltungen mit über 100 Personen einen COVID-19-Beauftragten zu bestellen und ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und dieses umzusetzen.
  • Zu dem COVID-19-Präventionskonzept zählen insbesondere: Regelungen zur Steuerung der Besucherströme, spezifische Hygienevorgaben, Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion, Regelungen betreffend die Nutzung sanitärer Einrichtungen, Regelungen betreffend die Verabreichung von Speisen und Getränken
  • Einhalten des Mindestabstands von einem Meter oder jeweils ein freier seitlicher Sitzplatz ("Schachbrett-Muster") Kann dies nicht gewährleistet werden, muss im Publikum bei Veranstaltungen in Innenräumen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Personen, die im selben Haushalt leben, bzw. max. vier Erwachsene, die gemeinsam eine Veranstaltung besuchen, können direkt nebeneinander sitzen.

Ab 1. Juli 2020

> Indoor-Veranstaltungen mit bis zu 250 Besucherinnen und Besuchern möglich

  • nur mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen
  • 1 m Mindestabstand
  • ein COVID-19-Beauftragter ist zu bestellen
  • ein COVID-19-Präventionskonzept ist auszuarbeiten und umzusetzen

> Outdoor-Veranstaltungen mit bis zu 500 Besucherinnen und Besuchern

  • nur mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen
  • 1 m Mindestabstand
  • ein COVID-19-Beauftragter ist zu bestellen
  • ein COVID-19-Präventionskonzept ist auszuarbeiten und umzusetzen

Ab 1. August 2020:

> Indoor-Veranstaltungen mit bis zu 500 Besucherinnen und Besuchern möglich

  • nur mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen
  • 1 m Mindestabstand
  • ein COVID-19-Beauftragter ist zu bestellen
  • ein COVID-19-Präventionskonzept ist auszuarbeiten und umzusetzen

> Für Indoor-Veranstaltungen mit bis zu max. 1.000 Besucherinnen und Besuchern, müssen die Veranstalterinnen bzw. Veranstalter bei der Bezirkshauptmannschaft bzw. dem Magistrat ein COVID-19-Präventionskonzept vorlegen und die Behörde muss eine Genehmigung erteilen.


> Outdoor-Veranstaltungen mit bis zu 750 Besucherinnen und Besuchern

  • nur mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen
  • 1 m Mindestabstand
  • ein COVID-19-Beauftragter ist zu bestellen
  • ein COVID-19-Präventionskonzept ist auszuarbeiten und umzusetzen

> Für Outdoor-Veranstaltungen mit bis zu max. 1.250 Besucherinnen und Besuchern, müssen die Veranstalterinnen bzw. Veranstalter bei der Bezirkshauptmannschaft bzw. dem Magistrat ein COVID-19-Präventionskonzept vorlegen und die Behörde muss eine Genehmigung erteilen.

> Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website des Ministeriums Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport: www.bmkoes.gv.at/Themen/Corona/Lockerungsmaßnahmen-für-Veranstaltungen.html und unter www.bmkoes.gv.at/Themen/Corona/Corona-Kunst-und-Kultur.html (Siehe unter: Wie sehen die ersten Lockerungen für den Kunst- und Kulturbereich aus? - Aktuelle Lockerungen)

> Gute Informationen für Veranstaltungen in der Corona-Krise finden Sie auch auf der  Seite des Landes Vorarlberg www.kulturimjetzt.at

Hilfestellung für Museen

> Besucherinnen und Besucher in Museen müssen in Form von Plakaten über die Hygienemaßnahmen und die Abstandsregeln informiert werden. Plakate des Museumsbundes Österreich (in den Formaten A1, A3, A4 - mit und ohne Schnittmarken) finden Sie hier zum Ausdrucken:

> Der Deutsche Museumsbund hat ebenfalls eine Checkliste zusammengestellt, die vergleichbare Maßnahmen für die schrittweise Öffnung der Museen enthält.

> Einen guten Überblick über die aktuellen Vorgaben für Kulturveranstalter bietet auch die IG Kultur: www.igkultur.at

Hier können Sie die aktuellen Verordnungen nachlesen:

Verordnung (5. Novelle) vom 13. Juni 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (5. COVID-19-LV-Novelle) vom 13. Juni 2020:
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_266/BGBLA_2020_II_266.html

Verordnung (4. Novelle) vom 29. Mai 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (4. COVID-19-LV-Novelle) vom 29. Mai 2020:
www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_246/BGBLA_2020_II_246.html

Verordnung (3. Novelle) vom 28. Mai 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (3. COVID-19-LV-Novelle) vom 28. Mai 2020:
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_239/BGBLA_2020_II_239.html

Verordnung (2. Novelle) vom 27. Mai 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (2. COVID-19-LV-Novelle) vom 27. Mai 2020:
www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_231/BGBLA_2020_II_231.html

Verordnung (1. Novelle) vom 13. Mai 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (1. COVID-19-LV-Novelle) vom 13. Mai 2020: www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_207/BGBLA_2020_II_207.pdfsig

Verordnung vom 30. April 2020

> Hier finden Sie die Verordnung (COVID-19-Lockerungsverordnung) vom 30. April 2020: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_197/BGBLA_2020_II_197.html

Weitere Informationen der Ministerien und des Landes

> Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport.

> Einen Überlick über die wichtigsten Regelgungen zur Eindämmung des Corona-Virus finden Sie, laufend aktualisiert, auf der Website des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: Corona-Virus - aktuelle Maßnahmen

> Aktuelle Informationen finden Sie auch auf orf.at | ooe.orf.at und auf der Homepage des Landes Oberösterreich www.land-oberoesterreich.gv.at.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren