"Mehr als Werbung!" - 18. Oberösterreichischer Museumstag | 19. Oktober 2019

Mehr als Werbung! Marketing für Museen

Museen stehen vor der Herausforderung, sich laufend weiterzuentwickeln und auf ihre Angebote in adäquater Form hinzuweisen, werden die Gäste doch scheinbar immer anspruchsvoller und die Freizeitangebote immer vielfältiger. Durchdachte Marketingkonzepte können hilfreich sein, diesem Umstand zu begegnen, ist Marketing doch viel mehr als klassische Werbung. Dennoch schlägt dem Marketing in Kultureinrichtungen auch Skepsis entgegen, werden damit manchmal doch ein rein ökonomisches Denken und Handeln assoziiert, das ausschließlich auf eine Steigerung der Einnahmen und der Besucherzahlen abzielt.

Marketing ist aber nicht nur ein reines Instrumentarium, sondern v. a. eine besucherorientierte Denkhaltung, welche im besten Fall die gesamte Einrichtung umfasst. Für Museen ist es wichtig, abseits schnelllebiger Trends, neue Zugänge zu ihren Sammlungen zu schaffen, eine klare kulturelle Botschaft anzubieten und auf diese Weise dem eigenen Haus auch ein eigenständiges Profil verleihen zu können.

Wesentliches Ziel des Marketings ist es, in einer immer stärker differenzierten Gesellschaft das Interesse an den eigenen Angeboten zu wecken und lebendig zu halten sowie das Angebotsspektrum so zu gestalten, dass ein besucherfreundliches Museum entsteht. Deshalb spielen im Kulturmarketing nicht nur eine durchdachte PR und Kommunikationspolitik eine zentrale Rolle, vielmehr sind dabei auch ein adäquates Besucherservice und eine inspirierende Kulturvermittlung wesentlich.

Im Rahmen des Oberösterreichischen Museumstages findet auch die Generalversammlung des Verbundes Oberösterreichischer Museen statt.

Zum Abschluss der Tagung werden den Absolventinnen und Absolventen der Ausbildungslehrgänge Museumskustode/in und Heimatforschung sowie der Seminarreihen Museum plus und Heimatforschung plus bei der Akademie der Volkskultur ihre Zertifikate verliehen.

18. Oberösterreichischer Museumstag
Mehr als Werbung!
Marketing für Museen

Samstag, 19. Oktober 2019, 9:30 Uhr
Österreichisches Papiermachermuseum, Laakirchen-Steyrermühl
Museumsplatz 1, 4662 Laakirchen-Steyrermühl

> Anmeldung:

Wir ersuchen Sie um eine Anmeldung per E-Mail oder auf dem Postweg mit beiligender Anmeldekarte bis Montag, 14. Oktober 2019 beim Verbund Oberösterreichischer Museen. Eine Anmeldung ist auch telefonisch möglich: E-Mail: office(kwfat)ooemuseen(kwfdot)at, Telefon: + 43(0)732/68 26 16.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung auch bekannt, an welchen Dialogen am Nachmittag Sie teilnehmen wollen. Alle vier Dialoge werden parallel zwei Mal hintereinander (14:00-15:15 Uhr und 15:30-16:45 Uhr) angeboten.

> Programm und weitere Informationen:

Das detaillierte Tagungsprogramm entnehmen Sie bitte dem Einladungsfolder. Mehr zu den Inhalten der Dialoge entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt.
Die Anmeldekarte finden Sie hier als ausfüllbares Word-Dokument und als Pdf.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Bildaufnahmen, die bei dieser Veranstaltung gemacht werden, zur Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung unserer Aktivitäten auf unserer Website www.ooemuseen.at, in den sozialen Medien sowie vereinzelt in Printmedien veröffentlicht werden (berechtigtes Interesse).
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://www.ooemuseen.at/datenschutz.

 

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren