25 Jahre Furthmühle Pram. Ein Museum und mehr | Juni 2019

NEUIGKEITEN AUS OBERÖSTERREICHS MUSEEN

Mit einem großen Jubiläumsfest mit zahlreichen Ehrengästen und einer wunderbaren Einlage von Kabarettist Günther Lainer feierte die Furthmühle im Juni 2019 ihr 25-jähriges Bestehen als Museumsbetrieb.

Wie eine Erwähnung im "Schaunberger Urbar" belegt, reicht die Geschichte der Furthmühle bis in das Jahr 1371 zurück. Heute ist sie die einzige erhaltene Mühle von vormals 43 Mühlen entlang der Pram. Über viele Jahrhunderte war die Furthmühle ein wichtiger Landwirtschafts- und Gewerbebetrieb für die Region.

Um das Wesen dieses Gebäudeensembles nicht nur zu erhalten, sondern auch zugänglich zu machen und zu vermitteln, wurde 1992 der Kulturverein Furthmühle gegründet, dessen Mitglieder in den Folgejahren umfassende Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten des denkmalgeschützten Gebäudes durchführten. Nach drei Jahren konnte die Anlage den Schaubetrieb aufnehmen, der seit dem mit großem Engagement sehr erfolgreich geführt wird.

Für die Museumssaison 2019 stehen die Zeichen der Furthmühle auf Veränderung und Modernisierung. So gibt es seit April Audioguides, mit denen Besucherinnen und Besucher individuell durch die Ausstellung geführt werden und der Kulturverein ist mit einem neuen Logo, einer neuen Website sowie in den sozialen Netzwerken Facebook und Youtube präsent. Und seit kurzem hat das bisher rein ehrenamtlich geführte Museum auch eine fest angestellte Mitarbeiterin, die die Geschicke der Furthmühle in Zukunft wesentlich mitbestimmen wird und das ehrenamtliche Team unterstützt.

Öffnungszeiten
1. Mai bis 31. Oktober
Sonn- und Feiertage
14:00 bis 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Freilichtmuseum Furthmühle

Marktstraße 26, 4742 Pram
Tel.: 07736/6255 (Gemeinde)
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren