Was sollten Sie beachten? Tipps für Ihre Planung

Die Vorgaben für den Museumsbetrieb und Veranstaltungen sind in Zeiten der Corona-Pandemie abhängig von der jeweils geltenden Verordnung. Wir bitten Sie, diese Vorgaben auf jeden Fall einzuhalten. Derzeit ist davon auszugehen, dass die allgemein bekannten Auflagen weiterhin gelten: Einhalten des Mindestabstands, Tragen von Masken für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Besucherinnen und Besucher, Bereitstellen von Desinfektionsmittel, Hinweis auf Hygiene- und Abstandsregeln in Form von Plakaten.  

Weiters bitten wir Sie zu bedenken:

  • Planen Sie v. a. Angebote im Freien (z. B. vor dem Museum, in den Außenanlagen des Museums usw.)
  • Sehen Sie nur kleine Veranstaltungsformate mit wenigen Mitwirkenden vor (z. B. Lesungen, Vorträge, Buchpräsentationen, Konzerte mit wenigen Musikerinnen und Musikern usw.)
  • Beschränken Sie die zeitliche Dauer der einzelnen Angebote, planen Sie kürzere Programmpunkte.
  • Sehen Sie bei Veranstaltungen eine fixe Sitzplatzzuweisung und Platzkarten vor, die entweder vorbestellt oder chronologisch nach dem Eintreffen der Gäste ausgegeben werden können.
  • Bei den Sitzplätzen achten Sie bitte auf den vorgeschriebenen Mindestabstand.
  • Überlegen Sie, ob Sie für Veranstaltungen eine Voranmeldung (per E-Mail oder telefonisch) ermöglichen wollen (z. B. bei Vorträgen, Konzerten usw.).
  • Wir empfehlen Ihnen, bei Veranstaltungen (z. B. Vorträgen, Konzerten usw.) die Namen und Kontaktdaten der Gäste aufzunehmen. Bereiten Sie dafür eine Liste vor, in der Sie die Namen und Kontaktdaten Ihrer Besucherinnen und Besucher festhalten können. Es ist auch eine kostenlose Registrierung per App möglich (z. B. www.mytap.at).
  • Begrenzen Sie bei allen Programmpunkten die Personenzahl je nach geltender Verordnung und geben Sie bei Führungen am besten Teilnahmesticker oder -karten nach dem Eintreffen der Gäste aus. Bei Führungen oder Rundgängen im Freien werden vermutlich mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer möglich sein als bei Führungen in Innenräumen.
  • Bedenken Sie, dass die Gesamtzahl der Personen, die sich zeitgleich im Museum aufhalten dürfen, begrenzt sein wird und achten Sie bei kleineren Räumlichkeiten oder engen Gängen auf eine gute Wegführung (z. B. Einbahnsystem), die Sie am besten mit Ausschilderungen versehen.
  • Workshops usw. werden aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln vermutlich nicht angeboten werden können.
  • Eine Verpflegung wird wahrscheinlich nur sehr eingeschränkt möglich sein. (z.B. nur Ausgabe von verpackten Speisen wie z.B. Weckerl im Papiersackerl)
  • Bitte bedenken Sie auch kurzfristig erforderliche Umplanungen oder Adaptierungen von Veranstaltungsformaten.

Stand: 19. Februar 2021

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren